die täglichen Gefahren eines Systemadministrators

In jedem Beruf gibt es gewissen Gefahrenquellen, dem Maurer kann ein Stein auf den Kopf fallen, der Postbote wird vom Hund gebissen und der Seemann geht über die Reeling. Auch beim Beruf des Systemadministrators gibt es Gefahrenquellen, die hier natürlich total übertrieben und ein wenig ausgedacht dargestellt werden.

– als erstes wäre die Strangulation im Patchschrank (Netzwerkschrank)
– Schnittverletzungen durch billige und schlecht verarbeitete Computergehäuse
– Getränkepackungen ( inkl. Restinhalt) die seit Wochen neben oder auf dem Rechner stehen und so aufgebläht sind, das sie bei der nächsten Berührung platzen könnten
– blaue Flecke durch Tritte die man evtl bekommt. wenn man unterm Tisch einen Rechner anschließt und dabei übersehen wird

Für letzteres gibt es jetzt einen kleinen Aufsteller

admin-work

admin-work1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.