Sony Lifelog SWR10

Je nach Hersteller der Fitnessgeräte gibt es die Möglichkeit ein Benutzerkonto zu erstellen.
Das Benutzerkonto kann man verwenden um sich damit an den Cardio Geräten wie zum Beispiel Crosstrainer oder Laufband anzumelden. Dort können dann Statistiken erfasst werden oder man kann auf seine Favorisierten Programme / Laufeinheiten zurückgreifen. Einige Hersteller bieten auch eine entsprechende Handyapp an, mit der können dann die Sätze und das Gewicht erfasst werden die an den jeweiligen Geräten durchgeführt wurden.

Mich hatte aber nun ein gesamter Tagesverlauf interessiert wie zum Beispiel wie viele Schritte bin ich gegangen, wie lange habe ich geschlafen und wie viele Kalorien wurden verbrannt.
Da ich nicht gleich zu Anfang über 150 Euro für einen Fitnesstracker ausgeben wollte, habe ich mich durch Empfehlung eines Kollegen für das Sony Smartband SWR10(Amazon Partnerlink) entschieden.

Im Lieferumfang enthalten sind der Tracker selbst, ein USB Kabel zum laden, eine kurze Anleitung und zwei Armbänder in verschiedenen Größen. Ich musste den Akku zunächst aufladen, dies dauerte jedoch nur 30 Minuten und dann reicht eine Ladung für ca 4 Tage.

Zum Tracker gibt es von Sony die passende App, das tracking bezieht sich dort jedoch nicht nur auf sportliche Aktivitäten sondern es wird mit angezeigt wie lange man in sozialen Netzwerken unterwegs war, wie lange man Videos geschaut hat, Fotos erstellt hat und noch das ein oder andere.
Mich hat jedoch nur das sportliche tracking interessiert und zur Zeit fehlt mir die Option das man bestimmte Sportarten wie Krafttraining oder Spinning hinterlegen kann.
Eventuell wird das in einer späteren Version der App noch kommen.

Auf alle Fälle kann ich das Gerät weiterempfehlen, da man es beim tragen kaum merkt, die App sehr übersichtlich ist und auch der Preis für die gebotenen Funktionen in Ordnung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.