Schlagwort-Archive: Raspberry Pi

Foscam Kamera in openhab integrieren

Wie in dem vorherigem Artikel geschrieben, kann die Foscam Kamera bei Bewegungserkennung eine E-Mail versenden. Die Bewegungserkennung lässt sich mit relativ wenig Aufwand in openhab integrieren.
Die Kameras bieten die Möglichkeit unter anderem den Status der Bewegungserkennung per http cgi abzufragen. Damit die URL über openhab abgefragt werden kann, wird das http binding benötigt.
Der Benutzer für die Abfrage der Daten muss auf der Kamera die Rechte eines Administrators besitzen.

Als Item wird folgendes angelegt:
String Foscam_Cam1 "Bewegung Camera [MAP(foscam.map):%s]" <camera> (camera) { http="<[http://ipadresse:88/cgi-bin/CGIProxy.fcgi?cmd=getDevState&usr=benutzer&pwd=kennwort:4000:REGEX(.*?<motionDetectAlarm>(.*?)</motionDetectAlarm>.*)]" }

Damit als Status bewegung und nicht die Zahl 2 ausgegeben wird, kann eine map(configurations/transform/foscam.map) angelegt werden.

0=deaktiviert
1=ruhe
2=bewegung
undefined=keine daten
-=keine daten

Der Status der Bewegungserkennung wird bereits auf der Sitemap ausgegeben, mit entsprechender Regel kann eine E-Mail inkl. Bild versendet werden. Voraussetzung für den Mailversand ist ein hinterlegter smtp Server.
rule foscambewegung
when
Item Foscam_Cam1 received update
then
if (Foscam_Cam1.state == "2"){
sendMail("emailadresse", "Betreff", "Text", "http://ipadresse:88/cgi-bin/CGIProxy.fcgi?cmd=snapPicture2&usr=benutzer&pwd=kennwort")}
end

Die Regel lässt sich nach belieben erweitern, zum Beispiel kann eine E-Mail nur in einem bestimmten Zeitraum versendet werden. Nutzt man bereits die Anwesenheitserkennung, kann eine E-Mail versendet werden wenn eine Bewegung erkannt wurde und niemand zu Hause ist.

Livebild der Rasperry Pi Kamera über den Browser aufrufen

Neben Einzelbildern kann man die raspicam auch nutzen um ein Livestream zu erstellen. Der Livestream kann dann von verschiedenen Clients per Browser abgerufen werden.

Folgende Schritte müssen als root ausgeführt werden.
apt-get install libjpeg8-dev imagemagick libv4l-dev
ln -s /usr/include/linux/videodev2.h /usr/include/linux/videodev.h
wget http://sourceforge.net/code-snapshots/svn/m/mj/mjpg-streamer/code/mjpg-streamer-code-182.zip
unzip mjpg-streamer-code-182.zip
cd mjpg-streamer-code-182/mjpg-streamer
make mjpg_streamer input_file.so output_http.so
cp mjpg_streamer /usr/local/bin
cp output_http.so input_file.so /usr/local/lib/
cp -R www /usr/local/www

Nachdem die aufgeführten Befehle erfolgreich ausgeführt wurden, kann das Modul genutzt werden.
mkdir /tmp/stream
raspistill --nopreview -w 640 -h 480 -q 5 -o /tmp/stream/live.jpg -tl 100 -t 9999999 -th 0:0:0 &

In einer weiteren Linux Shell wird der eigentliche Live Stream gestartet.
LD_LIBRARY_PATH=/usr/local/lib mjpg_streamer -i "input_file.so -f /tmp/stream -n live.jpg" -o "output_http.so -w /usr/local/www" &

Das direkte Livebild kann im Anschluss per Browser über die Url http://serverip:8080/?action=stream aufgerufen werden.

Erstes Foto mit der Camera des Raspberry Pi

Die Kamera für den Raspbery ist schon seit längerem auf dem Markt, jedoch habe ich mir erst kürzlich eine zugelegt. Die Installation ist recht einfach, Kamera anschließen, mit Hilfe von raspi-config aktivieren und Neustarten.

Nach dem das System wieder verfügbar war erhielt ich nach ausführen des Befehls raspistill -o image.jpg die folgende Fehlermeldung:
mmal: mmal_vc_component_enable: failed to enable component: ENOSPC
mmal: camera component couldn't be enabled
mmal: main: Failed to create camera component
mmal: Failed to run camera app. Please check for firmware updates

Die Lösung stand bereits in der Fehlermeldung, zum aktualisieren der Firmware muss lediglich rpi-update auf der Kommandozeile ausgeführt werden.

Digitaler Fotorahmen

Mittlerweile gibt es auf dem Markt diverse Displays, die sich gut für Projekte mit dem Raspberry Pi eignen.

In diesem Artikel geht es um die Erstellung eines digitalen Bilderrahmens, die Bilder werden hierfür aus einem Dropbox Ordner heruntergeladen.

Leider gibt es für den Raspberry Pi keinen Dropbox Client, jedoch gibt es ein Script welches für den Download bzw. Upload von Dateien genutzt werden kann.
Zunächst muss das Script heruntergeladen und ausführbar gemacht werden.
curl "https://raw.githubusercontent.com/andreafabrizi/Dropbox-Uploader/master/dropbox_uploader.sh" -o dropbox_uploader.sh
chmod 755 dropbox_uploader.sh

Nach dem ausführen des Scripts erhält man eine gute Anleitung, damit das Script zum synchronisieren genutzt werden kann.

Zum herunterladen der neuen Bilder und darstellen auf dem Display verwende ich die folgenden Zeilen:
#!/bin/bash

for i in `/home/pi/dropbox/dropbox_uploader.sh list | grep -i jpg | tr -s ' ' | cut -d ' ' -f 4`
do
/home/pi/dropbox/dropbox_uploader.sh -s download $i /home/pi/Pictures
done
pqiv -f /home/pi/Pictures/ -s -i -t -d 30

Die Darstellung der Bilder erfolgt über das Programm pqiv.

[openhab] Onewire Sensoren einbinden

In dem ein oder anderen Zimmer befindet sich ein Onewire Sensor um die Temperatur zu messen, die gemessene Temperatur soll nun im openhab dargestellt werden.

Für das auslesen habe ich das Shellscript onewiretemp.sh erstellt:

#!/bin/bash
wert=`cat /sys/bus/w1/devices/$1/w1_slave | tail -n1 | cut -d '=' -f2`
wert2=`echo "scale=3; $wert/1000" | bc`
echo $wert2

Das Script liegt unter /home/openhab/bin und beim Aufruf muss die Sensor ID mit angegeben werden.

./onewiretemp.sh Sensor Id
Die gemessene Temperatur wird dann wie folgt ausgegeben 20,745.

Die Abfragen der einzelnen Sensoren habe ich in einer items Datei zusammengefasst.

Group temperatur

Number Temperature_Flur "Temperatur Flur [%.1f °C]" (flur,temperatur) { exec="<[/home/openhab/bin/onewiretemp.sh 28-000004b92eb4:60000:REGEX((.*?))]" } Number Temperature_Pia "Temperatur Pia [%.1f °C]" (temperatur) { exec="<[/home/openhab/bin/onewiretemp.sh 28-000004b91510:60000:REGEX((.*?))]" }

Damit die Ausgabe an mehreren Stellen in der Sitemap erfolgt, können bei der jeweiligen Abfrage mehrere Gruppen angegeben werden.

Hier noch ein Auszug aus der sitemap:

Frame label="Temperatur"{
Group label="Temperatur" icon="house" item=temperatur
}

ob-onewire1

ob-onewire2

Wie die Onewire Sensoren mit dem Raspberry Pi verbunden werden, habe ich in dem Artikel beschrieben.