Worauf würde ich bei einem root Server achten

Neulich habe ich mit Kollegen über Dayz gesprochen, ich glaube jeder der die Serie The Walking Dead mag wird das Spiel mögen. Im Endeffekt geht es in dem Spiel darum zu überleben. Man durchsucht Häuser oder Fabriken nach Nahrung, Wasser, Rucksäcken und Waffen. Aber neben Zombies laufen auch andere Mitspieler durch die Welt und die sind ebenfalls auf der Suche nach Nahrung und so weiter. Irgendwann kamen wir dann ins Gespräch, ob sich ein eigener Server für Dayz lohnen würde. Zwei weitere Kollegen bekamen unser Gespräch mit und hatten ebenfalls das Interesse an einem eigenen root Server bzw Sie würden sich beteiligen. Es stand im übrigen schnell fest das es kein Windows Server werden sollte. Neben Dayz wäre Webspace für einen nodejs, Tomcat oder Owncloud ebenfalls interessant.

Bei einem Kaffee haben wir dann zusammengesessen und überlegt was der benötigte root Server alles benötigen würde. Mittlerweile waren alle davon begeistert Owncloud zu nutzen, denn nach den ganzen NSA Geschichten traute manch einer seinem Anbietern für E-Mail, Kontakte und Terminen nicht mehr so recht. Da man über Owncloud auch Dateien zwischen verschiedenen Endgeräten synchronisieren kann, würde hier sicherlich genügend Speicherplatz benötigt werden. Neben dem Speicherplatz kam noch die Frage auf, ob man für https ein selbst zertifiziertes Zertifikat nutzt oder eins von einer Zertifizierungsstelle.

Hier die Punkte die zu klären waren:
– Verfügbarkeit des Servers
– Grafische Oberfläche
– Festplattenkapazität
– Performance des Systems
– Anzahl der Domains
– Anzahl der IP Adressen
– SSL Zertifikate
– Welche Betriebssysteme stehen zur Verfügung
– Vertragslaufzeit
– wird zusätzliche Festplattenkapazität für Backups angeboten oder erstellt der Anbieter Sicherungen auf die wir zurückgreifen können
– Kosten
– was passiert wenn man über das monatliche Transfervolumen überschreitet
– Erreichbarkeit des Anbieters

Bei der Recherche der einzelnen Anbieter stießen wir auf die Seite http://rootservermieten.com , dort konnten wir einige Punkte in Erfahrung bringen und einzelne Anbieter miteinander vergleichen.

Es sind mittlerweile ein paar Kaffeepausen vergangen aber einen Server haben wir bislang immer noch nicht. Mit Dayz habe ich auch noch nicht angefangen, den ich fürchte das Spiel könnte mich von der Frühjahrsgartenarbeit abhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.