[Windows7] Desktop Verknüpfungen verschwinden

Ein Kollege arbeitet mit seinem Firmenlaptop teilweise auch von zu Hause aus. Für den schnellen Zugriff auf Dokumente, Programme und Netzwerkfreigaben hat er sich auf dem Desktop verschiedene Verknüpfungen angelegt. Leider hatte er immer wieder das Problem, das die Verknüpfungen nach einem Neustart oder zeitweilig während dem laufenden Betrieb nicht mehr vorhanden waren.

Die Verknüpfungen wurden anscheinend durch die aktivierte Computerwartung von Windows entfernt. Je nachdem in welchem Netz sich der Kollege befand, konnte Windows die Datei bzw. Freigabe zu der Verknüpfung nicht finden und ist davon ausgegangen das die Verknüpfung fehlerhaft ist.
Nachdem die Computerwartung unter der Systemsteuerung(Problembehandlung) deaktiviert wurde, trat das Problem nicht mehr auf.

computerwartung

Flattr this!

[nginx] installation unter centos7

Um nginx installieren zu können wird zunächst ein Software Repository benötigt, welches unter dem Benutzer root hinzugefügt wird.
yum install epel-release

Im zweiten Schritt kann nginx installiert werden:
yum install nginx

Nach Abschluss der Installation kann der Dienst über systemctl start nginx.service gestartet werden. Damit der Zugriff per Browser möglich ist, muss der Port 80 in der Firewall geöffnet werden.

firewall-cmd --permanent --zone=public --add-service=http
firewall-cmd --reload

Nun ist ein Aufruf per Browser über http://serverip möglich.

nginx Startseite

Damit nginx beim nächsten Systemstart mit gestartet wird, muss folgender Befehl ausgeführt werden:
systemctl enable nginx.service

Möchte man an dem default vhost(server block) ein paar Anpassungen vornehmen, so befindet sich die Standardkonfiguration in der Datei /etc/nginx/nginx.conf. Die html Dateien befinden sich in dem Verzeichnis /usr/share/nginx/html/.

Flattr this!

[Outlook2010] startet nur minimiert

Sollte Outlook2010 nur minimiert starten, reicht es den folgenden Eintrag in der Registry  zu entfernen.


[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\14.0\Outlook\Office Explorer]

'Frame'=

Flattr this!

Light Version von Outlook Web App wird permanent geladen

Auf den gängigen Exchange Servern wird meistens auch OWA (Outlook Web App) mit installiert. Durch OWA können Mitarbeiter eines Unternehmens zum Beispiel von zu Hause aus auf die geschäftlichen E – Mails zu greifen, ohne die separate Einrichtung eines E-Mail Clients wie Outlook oder Thunderbird.

Die Anmeldung erfolgt über die Benutzerdaten aus dem Active Directory und auf der Anmeldemaske kann ein Haken gesetzt werden, ob die Light Version der OWA geladen werden soll.
Die Light Version bietet jedoch nicht alle Funktionen wie die normale OWA Version.

Neulich hatte ein Anwender das Problem, das bei jeder Anmeldung die Light Version geladen wurde und das obwohl der entsprechende Haken nicht gesetzt wurde. Dabei spielte es keine Rolle welcher Browser verwendet wurde oder von wo aus er sich anmeldete.
Die Lösung war relativ simpel, wenn man weiß wo man suchen muss. Unter den Optionen von OWA gibt es eine Option für die Barrierefreiheit, diese war bei dem Anwender aktiv und dadurch wurde die Light Version geladen. Nachdem die Option deaktiviert wurde und der Anwender sich erneut angemeldet hat, wurde die normale Oberfläche geladen.

Flattr this!

[openhab] fs20 Funk-Dämmerungssender einbinden

Für das schalten von Aktoren kann wie in einem vorangegangenen Artikel die Anwesenheitserkennung verwendet werden. Durch eine Regel wird in einem bestimmten Zeitraum geprüft ob jemand zu Hause ist und die Aktoren werden eingeschaltet. Handelt es sich bei den Aktoren jedoch um Lampen, kann es vorkommen das Diese zu früh beziehungsweise zu spät geschaltet werden. Damit das Schalten zum richtigen Zeitpunkt erfolgt, kann der jeweilige Sonnenaufgang / Sonnenuntergang berechnet werden und mit in die Regel eingebunden werden.

Ich habe mich jedoch für einen Dämmerrungssensor entschieden, diesen gibt es für das fs20 System als Bausatz von ELV. Für das löten und zusammensetzen der einzelnen Komponenten benötigt man ca. 30 Minuten. Der Sensor bietet zwei Kanäle die einzeln konfiguriert werden können. Je nach Konfiguration und Helligkeit wird ein on bzw off gesendet. Zum auslesen des voreingestellten Hauscodes hatte ich bereits den Artikel http://www.itbasic.de/openhab-fs20-fernbedienung-und-switch-status-aktualisierung/ geschrieben.

Über die angepasste Regel wird das Licht nun in einem definierten Zeitraum ein bzw ausgeschaltet, wenn jemand zu Hause ist und der definierte Lichtwert erreicht wurde.

rule AnwesendFlur
when
Time cron "* */5 * * * ?"
then
if (now.getHourOfDay() >= 6 && now.getHourOfDay() <=22 && Presence.state == ON && FlurAutomatik.state == ON && fsda1.state == ON) {
if(FlurAlle.state == OFF){
sendCommand(FlurAlle, ON)
logInfo("PresenceCheck", "LICHT AN" )
}
} else {
if(FlurAlle.state == ON && FlurAutomatik.state == ON){
sendCommand(FlurAlle, OFF)
logInfo("PresenceCheck", "LICHT AUS" )
}
}
end

Die beiden Kanäle des Sensors wurden wie folgt in einer items Datei hinterlegt:
Switch fsda1 "Daemmer1 " (fstest) {fs20="C4A600"}
Switch fsda2 "Daemmer2 " (fstest) {fs20="C4A601"}

fs20-daemmer

die gelieferten Bauteile

 

Flattr this!