Welches Notebook ich mir als nächstes zulegen werde

Auf meinem ersten Notebook lief Windows 98SE, es hatte eine CPU mit 550 MHz, eine Festplatte untere 60 GB, ich meine 256 MB RAM, kein WLAN oder Ethernet port. Dafür aber ein integriertes Diskettenlaufwerk und einen USB Port, sowie einen Videoausgang per Cinch . Für die damalige Zeit eine sehr gute Ausstattung und bevor jemand fragen sollte, es ist noch in meinem Besitz. Irgendwann bin ich auf ein Notebook der Businessklasse umgestiegen mit einem 15 Zoll Widescreen Monitor und zusätzlichen Akku statt einem CD ROM Laufwerk.
Mein jetziges 13 Zoll Subnotebook ist mittlerweile gute 3 Jahre alt und so langsam schaut man sich nach anderer Hardware um.

Ich könnte mir gut vorstellen mir als nächstes ein Ultrabook zuzulegen. Den Namen Ultrabook hat Intel 2011 ins Leben gerufen und legte mit dem Namen auch Anforderungen fest, die ein Ultrabook erfüllen muss. In der ersten Stufe (2011) durften Ultrabooks nicht höher sein als 21 mm. Die Kapazität des Akkus musste für normales arbeiten 5 Stunden reichen und es musste ein Sandy Bridge Prozessor den Takt angeben.
Die zweite Stufe (2012) setzte voraus, das es nun ein Prozessor des Typs Ivy Bridge sein musste und zu den Anschlüssen gesellte sich ein USB3.0 oder Thunderbolt Anschluss.
Die jetzige Ultrabooks von 2013, werden über einen Haswell Prozessor angetrieben. Die Akkuleistung sollte mit 9 Stunden für den ein oder anderen Blogartikel reichen. Wem das Artikel schreiben zu langweilig ist, kann alternativ 6 Stunden lang HD Filme anschauen.
Auf den Ultrabooks ist mittlerweile Microsofts Windows 8 installiert, passend zu dem ebenfalls vorgegebenem Touchscreen.

Welches Ultrabook ich mir letztendlich holen werde, weiß ich zur Zeit noch nicht. Sobald mein aktuelles Notebook die ersten Ermüdungserscheinungen zeigt werde ich mir eine Übersicht der aktuellen 15 Zoll Ultrabooks verschaffen. Im Anschluss den ein oder anderen Testbericht lesen und letzendlich eins zulegen.

Wenn es soweit ist, werde ich hier sicherlich einen kleinen Artikel über das Ultrabook verfassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.