[openhab] man kommt nach Hause und das Licht geht an

Wenn man im dunkeln nach Hause kommt, ist es manchmal hilfreich wenn das Licht automatisch für eine Gewisse Zeit eingeschaltet wird.

Folgende Regel schaltet das Licht zwischen 23 Uhr und 6 Uhr morgens ein, sofern das Licht noch nicht eingeschaltet ist und die Automatik nicht deaktiviert wurde.

var Timer timerH
rule "Coming home"
when
Item Handy1 received command ON or
Item Handy2 received command ON
then
if (now.getHourOfDay() == 23 && FlurAlle.state == OFF && FlurAutomatik.state == ON || now.getHourOfDay() <= 6 && FlurAlle.state == OFF && FlurAutomatik.state == ON ) { sendCommand(FlurAlle, ON) timerH = createTimer(now.plusSeconds(900)) [ sendCommand(FlurAlle, OFF) ] } end

Die Regel hab ich unter dem Namen homecoming.rules in dem Pfad /home/openhab/configurations/rules abgelegt.

4 Gedanken zu „[openhab] man kommt nach Hause und das Licht geht an

  1. Volker

    Hy,

    nimm doch einen Bewegungsmelder mit Helligkeitssensor, ist viel einfacher und der PC muß nicht ständig laufen. Sparst also Strom und schützt die Umwelt

    Gruß

    Antworten
    1. hermann Beitragsautor

      Der mit dem Strom sparen ist ein Argument. Jedoch wenn ich die Automation nicht verwenden würde, würden wir das Licht per Hand einschalten.

      Antworten
  2. Jan

    Nabend Volker,

    Dieses Umwelt gerede geht mir ziemlich auf die Nüsse. Nimm als Rechner für die Automatisierung z.B. einen Raspberry Pi und wenn du dann alles durchdacht konfigurierst, wirst du am Ende mehr Sparen als ohne HA 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.